Anna Kohlweis - Squalloscope

29 | Squalloscope | Domino

Anna Kohlweis - SqualloscopeSqualloscope ist das zweite Alias der in Wien lebenden Anna Kohlweis. Die 1984 geborene Klagenfurterin veröffentlichte seit 2006 bereits drei Soloalben unter dem Namen Paper Bird. Kohlweis arbeitet hauptsächlich als „Ein-Frau-Fabrik“ im Alleingang an Songwriting, Produktion, Aufnahme, Artwork und Videos.

Squalloscope als zweites Alias markiert einen persönlichen Neuanfang, ist ein Kilometerstein, eine Markierung im Türrahmen, das Herauswachsen aus alten Spitznamen, durchgelaufenen Schuhen. Kohlweis ist leidenschaftliche Schläferin, eifrige Träumerin seltsamer Träume und enthusiastische Sammlerin guter Geschichten.

Squalloscope - Soft InvasionsSoft Invasions ist das erste Squalloscope-Album, basierend auf Notizen aus Reisetagebüchern, und wurde im Sommer 2011 hauptsächlich in Kohlweis‘ Zuhause produziert. Diverse Gäste wurden eingeladen, ihren Teil  zu dieser Sammlung an Songs über das Abreisen und Wiederkommen und die durchwegs bizarre Zeit dazwischen beizutragen.

Domino ist thematisch der Einstieg zum letzten Album „Soft Invasions“, das sich um das Reisen und Weiterbewegen, Weiterentwickeln, dreht. „Domino“ ist der Anstoß,  zu gehen und aus Neugier jetzt mal „Ja“ zu allem zu sagen, was so passieren könnte. Weil das Fremde eigentlich dann ja doch immer viel weniger unheimlich ist, als man dachte.

Den Song gibt’s bei den knallgelben pingeb.org-Stickern diesmal sowohl als Audio-only als auch als Video.

Konzerte in Klagenfurt sind zwar demnächst keine geplant. Die Musikerin informiert über aktuelle Termine jedoch in ihrem Newsletter.

Links:

Jede Woche frische Künstler in der Mailbox!

Unseren Newsletter abonnieren und immer am Laufenden bleiben.

Danke fürs Abonnieren.

Irgendwas ging schief.