Christian Prantner

134 | Christian Prantner | Männer im Schatten

Christian Prantner ist eigentlich Konsumentenschützer bei der Arbeiterkammer Wien – ein sachlich straighter Job also.

Seine, wie er es nennt, „Lust am Verborgenen“ war es wohl, die ihn letztlich zum Krimiautor machte.

Denn als Prantner vor ein paar Jahren in seiner Heimatstadt Klagenfurt bei untergehender Sonne am Lorettospitz stand, tauchte die Idee auf: „Hier könnte ein Mord passieren. Die perfekte Idylle mit Schattenseiten.“

Viele handschriftlliche Notizen und ein paar Jahre später ist sein Krimi-Erstlich nun seit Oktober in den Buchhandlungen. 

Krimicover

„Männer im Schatten“ ist eine Story, die einem John Grisham – dem Vorbild Prantners – alle Ehre machen würde. Es geht darin um Menschen, die sich ungewollt in dunkle Machenschaften verfangen.

Im konkreten Fall ist dies Kommissar Knapp, der es bei seinen Ermittlungen zum Loretto-Mordopfer mit einer brutalen Neonazi-Community zu tun bekommt.

Dabei wird er auch mit seiner eigenen Lebensgeschichte konfrontiert, denn sein Vater war einst ein glühender Nazi.  Und im weiteren Sinne auch mit dem Kärntner Boden, auf dem verführerische und zugleich teuflische Ideen besser als anderswo zu gedeihen scheinen ...

kommissar-knapp.at

Gefällt mir 👍🏻

Jede Woche frische Künstler in der Mailbox!

Unseren Newsletter abonnieren und immer am Laufenden bleiben.

Danke fürs Abonnieren.

Irgendwas ging schief.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.