graz-wanko-1

10 | Martin G. Wanko | Tel Aviv

Martin G. Wanko, 1970 geboren, lebt als Literat und Journalist in Graz und in Bregenz. Bekannt wurde er durch Theaterstücke wie die Groteske Who killed Arnie? oder den Fußballtrainermonolog Trainer, König, General. 2008 wird im Vorarlberger Landestheater sein Monolog Die Wüste lebt uraufgeführt, in dem Teamtrainer Josef „Peppi“ Hickersberger fokussiert wird. Der Monolog erschien auch in gedruckter Form (edition keiper, 2008).

Weiters ist Wanko im Grazer Theater im Keller als „Artist in Residence“ engagiert. Im Zuge dessen wird seine vierteilige Theaterserie Familie Penner erarbeitet und uraufgeführt. Die edition keiper veröffentlichte 2008 den zweiten Erich-Glamser-Roman Bregenzer Blutspiele. Martin G. Wanko ist Literaturkolumnist in den Vorarlberger Nachrichten, schreibt Buchrezensionen für das österreichische Nachrichtenmagazin Profil und für das Studentenmagazin The Gap. Weiters ist er im journalistischen PR-Bereich tätig.

Für Pingeborg Graz hat Martin G. Wanko uns den Text „Der Router aus Tel Aviv“ zur Verfügung gestellt.

Links:

Jede Woche frische Künstler in der Mailbox!

Unseren Newsletter abonnieren und immer am Laufenden bleiben.

Danke fürs Abonnieren.

Irgendwas ging schief.