Chaos Alarm ist der Bandname, war anfangs aber eine echte Befindlichkeit der vier Musiker Fabian Smolnik, Jan Butej, Jan Glogovic und Simon Trap. Sie spielten zuvor in unterschiedlichen Bands, die dann jeweils auseinanderbrachen.

Das Chaos war perfekt, zumal einige zeitnahe Konzerte schon fixiert waren. Ergo: Alarm! Irgendwie fanden die vier Unterkärntner, die sich schon aus Volksschulzeiten kannten, dann 2015 zusammen und wählten diesen Namen für die neue Band.

„Noch heute können wir darüber schmunzeln“, erzählt Sänger und Gitarrist Fabian, der auch die meisten Songs komponiert. Die Texte entstehen gemeinsam. Gesungen wird auf Deutsch, denn „da kann man sich gefühlvoller ausdrücken“.

Losfahren ist eine melancholische Nummer mit starken Gitarrenriffs, beim Hören spielt das Kopfkino ein Roadmovie. Der Song ist außerdem höchst mitgröltauglich, was die Band in letzter Zeit schon bei diversen Gigs zwischen Klagenfurt und Innsbruck, Wien und Berlin unter Beweis stellte.

Kommende Termine gibt's zeitgerecht auf ihrer Facebook-Seite. Und an einem ersten Album wird im Hintergrund auch schon getüftelt – „aber da werden wir uns noch Zeit nehmen, die Songs zu perfektionieren“, sagt Fabian Smolnik.

chaosalarm.com

Der Song auf iTunes (0,99 €)

Der Song auf Google Play (0,99 €)

Chaos Alarm auf Facebook

Jede Woche frische Künstler in der Mailbox!

Unseren Newsletter abonnieren und immer am Laufenden bleiben.

Danke fürs Abonnieren.

Irgendwas ging schief.