tourist-640

04 | The Tourist | Irish Disco

The Tourist kennt in Klagenfurt jeder, der hin und wieder bei einem Pub-Konzert ist. Wenn sie auftreten, kocht nicht nur im kleinen Irish Pub The Claddagh die Stimmung über.

Gegründet 2002 deckt ihr Repertoir  gleich viele verschiedene Stilrichtungen ab – von Blues über Rock und Pop bis hin zu Folk, Jazz und Raggae.

“Viele unserer Konzerte sind gespickt mit Coversongs, denen wir durch eine Neuinterpretation ein völlig neues Leben einhauchen”, meint Gründungsmitglied Georg Mattersdorfer (Gitarre, Mandoline, Gesang). Vom Start weg dabei sind noch Mattersdorfers Bruder Peter (Bass). Weitere Bandmitglieder: Philipp Jonke (Gesang und Gitarre) und Rudi Prawda (Drums).

Irish Disco ist einer der wenigen Songs, die von der Band selbst geschrieben wurden.

Tada Dada Dam! Tada Dada Dam!

Das Stück fehlt bei keinem Konzert, die typischen Mandolinen-Klänge sorgen unmittelbar nach ihrem Ertönen für laute “Hej”-Rufe, überkochende Stimmung und ultimative Partystimmung.

Geschrieben wurde Irish Disco 2008 von Georg Mattersdorfer, nachdem dieser zwei Wochen auf seiner neuen Mandoline “geblödelt” hat. Dass der Song quasi auch die Hymne des “Claddagh” ist, hat einen einfachen Grund: “Irish Disco” ist ein Hochzeitsgeschenk für ein Irisch-Österreichisches Paar, Linda & Julian Mullan, die das Pub in Klagenfurt betreiben.

Den ganzen Song gab es nur auf den knallgelben pingeb.org-Stickern.

Links:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>